Angriff auf AfD-Mann in Bremen

Bildrechte: Fabian Sommer/dpa

Was der Betroffene selbst zu der Attacke sagt

Der AfD Politiker Frank Magnitz wurde am Bremer Goetheplatz von mindestens drei vermummten Tätern angegriffen und dabei schwer verletzt.

Die Polizei hat nach der Attacke eine Sonderkommission gebildet um die Tat und deren Hintergründe aufzuklären. Parallel ermittelt auch das Bundeskriminalamt in dem Fall.

Bei der Auswertung der Kameras in Tatortnähe hat man drei Personen gesehen die sich dem Politiker von hinten näherten. Mindestens einer davon soll den AfD-Mann mit einem Gegenstand an den Kopf geschlagen und dabei schwer verletzt haben.

Wir konnten auf dem Videomaterial keinen Einsatz eines Schlaggegenstandes feststellen.

sagte eine Polizeisprecherin

Anschliessend soll das Trio in unbekannte Richtung geflüchtet sein.

Der Geschädigte wurde inzwischen von der Polizei zu dem Vorfall befragt, leider hat er kaum eine Erinnerung.

Dem Nachrichtensender Welt sagte der Politiker er habe lediglich die Schläge in Erinnerung. Mehr konnte er zu dem Vorfall kaum sagen.

Videoquelle: Welt

Die Fahndung nach den Tätern blieb bisher erfolglos. Die Ermittlungen dauern noch an.

Die Polizei Bremen geht davon aus, dass es sich bei dem Angriff um eine politisch motivierte Tat handelt und bittet um Hinweise von Zeugen unter 04 21 / 362 38 88.

2 Kommentare

  1. Egal welcher Partei jemand angehört, sowas geht definitiv zu weit. Da muss man dann auch die ganze Härte des Gesetzes zur Anwendung bringen. So ist zumindest meine Meinung.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.