Vermisste Rebecca – Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen

Wo ist Rebecca Reusch (15)?
Rebecca (15) wird seit dem 18. Februar vermisst - Bild: Polizei Berlin
Dieser Eintrag ist Teil 1 von 6 der Serie: Wo Ist Rebecca?

Verdächtiger soll aus dem familiären Umfeld stammen

Im Fall der vermissten Rebecca (15) haben die Berliner Ermittler am Donnerstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Verdächtige befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam und wird von den Ermittlern vernommen.

Verschiedenen Medienberichten zufolge soll der Verdächtige aus dem familiären Umfeld der Familie kommen. Genauer soll es sich um den Schwager der vermissten Rebecca handeln.

Zuletzt sind in den sozialen Netzwerken vermehrt Kommentare gepostet worden, in den man den Schwager Florian R. mit dem Verschwinden von Rebecca (15) in Verbindung brachte.

Offiziell bestätigt sind diese Angaben derzeit allerdings nicht.

Polizei machte keine näheren Angaben

Die Polizei machte zu dem Verdächtigen und zur möglichen Straftat keine weiteren Angaben. Die letzten Informationen waren das sich der Verdacht einer Straftat erhärtet habe und das man bei der Polizei inzwischen von einem Verbrechen ausgehe. Weitere Einzelheiten wurden (noch) nicht bekannt. Möglicherweise wird es dazu in den kommenden Stunden eine Pressekonferenz geben.

Polizei Berlin via Twitter

Kleidungsstück von Rebecca gefunden

Rebecca verschwand am 18. Februar, nachdem sie bei ihrer älteren Schwester in Berlin-Neukölln übernachtete. Dort verließ sie am Morgen das Haus, kam aber in ihrer Schule nie an.

Nach wenigen Tagen übernahm eine Mordkommission die Ermittlungen in dem Fall. Am Mittwoch hat die Polizei in Neukölln ein Kleidungsstück gefunden was vermutlich der vermissten Rebecca gehörte. Zu Einzelheiten wollte sich die Polizei aber nicht äußern.

Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach der 15-Jährigen

In den Tagen zuvor suchte die Polizei mit viel Aufwand nach der vermissten Rebecca. Bis zum Donnerstag sind bei der Polizei 117 Hinweise eingegangen.

Rebecca rief immer an

Auch die Eltern von Rebecca glauben nicht daran das ihre Tochter von zu Hause ausgerissen ist. Die Familie glaubt das Rebecca irgendwo festgehalten wird.

„Rebecca rief immer an, auch wenn sie sich nur ein paar Minuten verspätete.“

Bernd Reusch (45) – Vater von Rebecca

Lesen Sie auch: Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin zum Fall Rebecca

Serien Navigation15-jährige Rebecca bleibt weiter vermisst >>

2 Kommentare

  1. Wenn man Eins und Eins zusammenzählt dann bleibt kaum noch Raum um an ein gutes Ende glauben zu können. So gern man auch möchte. Es ist gar nicht vorstellbar wie sich die Angehörigen und Freunde des Mädchen fühlen, mit welcher Angst und welchem Leid sie in den vergangenen Tagen leben mussten und ja immernoch leben müssen.

    • Im Moment ist es wohl so das der Verdächtige gegenüber der Polizei schweigt, sich nicht zu den Vorwürfen äußert. Neue Einzelheiten oder gar Fakten wurden aus Polizeikreisen nicht bekannt gegeben.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.