Polizei führt in Absprache mit der Agentur für Arbeit Sozial-Razzia vor Jobcenter durch

Porsche (Symbolbild)

Die Frankfurter Polizei hatte dabei die Luxuskarossen im Visier und führte kurzerhand Kontrollen vor dem Jobcenter durch.

Die Polizeimaßnahme fand bereits am 7. Januar 2019 statt. Dabei geht es um die Frage wie einige Leute die Fahrzeuge finanziert haben und um die Prüfung auf möglichen Sozialbetrug.

Die Beamten kontrollierten bei der Aktion ca. 20 Fahrzeuge, darunter u.a. ein Porsche Panamera (Neuwert ca. 100.000 Euro), Mercedes verschiedener Fabrikate, BMW X5 usw.

Am Steuer in den hochwertigen Fahrzeugen: Empfänger von Sozialleistungen. Hier werden Prüfungen vorgenommen ob ein Sozialbetrug vorliegt.

Lesen Sie dazu auch die Pressemeldung der Polizei Frankfurt am Main.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.