Kölner Bandidos sollen sich aufgelöst haben

Bandidos (Symbolbild)

Nach mehreren Razzien soll sich der Bandidos MC in Köln nun offiziell aufgelöst haben. 

In Köln tobt ein erbitterter Kampf zwischen den verfeindeten Rockergruppen Hells Angels und Bandidos. Kürzlich wurde dieser sogar auf offener Strasse in der Kölner Innenstadt ausgetragen.

„Mit der Auflösung des Chapters in Köln wollen wir vor allem erreichen das wieder Ruhe einkehrt.

Die Kölner Bandidos haben das alleine entschieden. Es gab keinen Druck von anderen Bandidos. Es liegt einfach nicht in unserem Interesse das Auseinandersetzungen in der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Wir wollen mit diesem Schritt den Druck aus dem Kessel nehmen.“

Pressesprecher Bandidos MC

Die Polizei und Staatsanwaltschaft hatte in den letzten Wochen mit verschiedenen Razzien auf die Streitigkeiten der Rockerbanden reagiert. Möglicherweise habe das Wirkung gezeigt.

Die Konflikte zwischen den Rockerbanden hatten sich in letzter Zeit merklich zugespitzt.

„Hier wird rumgeballert wie im wilden Westen. Die Rockergruppen sind eine deutliche Gefahr für die Öffentlichkeit.

Hier werden Kämpfe mitten auf offener Strasse geführt.“

Uwe Jacob / Kölner Polizeipräsident

Die Polizei konnte die Auflösung des Kölner Chapters zunächst nicht bestätigen und verwies dabei auf die Zuständigkeit der Staatsanwaltschaft. Zuletzt führten Ermittler im Vereinsheim in Leverkusen sowie in einem Kölner Cafe eine Razzia durch, allesdings ohne nennenswerte Funde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.